Finally: Verlobung und Kinderplanung!

naaa…. wer ist jetzt neugierig geworden??

Eins kann ich vorweg nehmen: Heiraten werden wir sicherlich irgendwann einmal, aber nicht aktuell!

Falls ihr wissen wollt, wie ich zu diesem Thema komme, dann viel Spaß beim Lesen!

Aktuell muss ich mich gezwungenermaßen mit folgenden Themen ständig auseinander setzen:

  1. Anspielungen oder konkrete Fragen, wann ich denn endlich einen Antrag bekomme
  2.  Fragen, wann ich denn endlich schwanger werde

Wirklich aufgefallen ist mir das ganze Anfang diesen Jahres… Ich bin nun 28 Jahre alt und mit meinem Freund auch eine Weile zusammen, sodass man davon ausgehen könnte, dass ich im heirats- und gebärfähigen Alter bin…

Die Fragen häufen sich jedoch, seit meine beste Freundin ihr zweites Kind bekommen hat und ich mit dem kleinen Jonah auch gerne hier und da mal ein Bild „veröffentliche“. Sei es im Whatsappstatus oder sonst wo.

Ständig bekomme ich Bemerkungen von flüchtigen Bekannten, Arbeitskollegen oder auch guten Freunden.

„ihr seid aber auch schon lange zusammen“… bevorzugt, wenn man sonst nicht weiß, worüber man reden soll!
„ja mensch, wann fragt er dich denn mal“… überall, immer und ständig!
„so ein Kind steht euch richtig gut“… wenn man mal gerade zufällig ein Kind auf dem Arm hat!
„nicht, dass wir noch vor euch dran sind“… ja und???

Small Talk oder Neugier?

Die meisten Fragen diesbezüglich erhalte ich wirklich von Bekannten oder von Bekannten von Freunden. Von Menschen, mit denen ich wirklich sonst nichts zu tun habe. Diese Menschen stellen mir dann die intimsten Fragen. Ich vermute es liegt einfach daran, dass man nicht weiß, worüber man sich sonst unterhalten soll und so ein „wie lange seid ihr zusammen“ gepaart mit einem „dann wird es aber auch mal Zeit“ klappt dann einfach besser oder bringt mehr Gesprächsstoff als ein „wie läuft das Studium“….

Bis vor kurzem habe ich solche Fragen einfach „weggelächelt“… Was soll ich darauf auch schon groß antworten?
Ich antwortete mal ganz ehrlich und habe gesagt, dass mein Freund mir noch keinen Antrag gemacht hat, dann bekomme ich aber zu hören „mach´ du ihm doch einen“… Ehm, warum genau?! Weil es gerade dein Wunsch ist?

Wen interessiert es?

Ich muss dazu sagen, dass ich absolut nicht verzweifelt bin und nicht zwingend eine Deadline habe bis wann ich heiraten möchte! Und erst recht bin ich nicht so verzweifelt, dass ich nun jetzt den Antrag machen muss.

Der Knaller kam aber, als ich mit einer Freundin abends unterwegs war und eine Freundin von ihr auch dabei war (die typische Bekannte also)… Nach zwei, drei Bier kam dann wieder die obligatorische Frage, wie lange ich denn schon mit meinem Freund zusammen bin – dies scheint die Einsteigerfrage überhaupt zu sein. Als ich ganz geduldig geantwortet hatte kam dann von ihr ein „also wartest du jetzt nur auf deinen Antrag?“…. Ehm wie bitte?!

Ich verstehe das nicht!! WO bitte ist das Problem?

Und jetzt für alle!

  1. Heiraten ist Privatsache!
  2. Kinderplanung ebenfalls!
  3. Niemanden geht es etwas an!
  4. Wie kommt man auf die Idee so etwas persönliches zu fragen?

Was wäre denn, wenn wir seit Monaten versuchen schwanger zu werden und es klappt einfach nicht? Oder wie wäre es, wenn ich wirklich sehnsüchtig darauf warte, dass ich nun endlich gefragt werde, ob ich heiraten möchte? Oder wie wäre es, wenn mein Freund und ich aktuell ganz schlimme Probleme hätten und kurz vor der Trennung stünden?! Dies sollte man doch bei solchen Fragen bedenken?

Fragt mich den ganzen Shit ruhig! Ich beantworte das gerne… Aber wenn die gleichen Personen immer und immer wieder fragen… Sorry Leute, das nervt!! Und so ist es! Bei jedem Aufeinandertreffen, mit egal welcher Person, werde ich dies immer und immer wieder gefragt… Warum??

Ich kann dieses ganze Thema einfach nicht mehr hören! Bin schon dauergenervt, ohne dass ich überhaupt plane zu heiraten oder schwanger zu werden!

Jetzt mal ehrlich…

Sollte ich einen Antrag bekommen oder schwanger werden, dann werde ich das schon nicht verheimlichen! Spätestens einen Tag nach dem Antrag wird es womöglich das obligatorische „I said yes“ Bild inklusive Ring auf einem meiner Instagram-Accounts zu sehen geben… Oder ich mache ein hübsches „flatlay“ mit dem Ultraschallbild und lasse es euch so wissen!

Versteht mich nicht falsch, ich habe nichts gegen das Heiraten oder Familienplanung. Es wäre für mich natürlich super schön, wenn mein Freund den offiziellen, traditionellen Weg einschlägt und mir mitteilt, dass ich die Richtige bin… Aber ich mag ihn auch so echt gerne 😉 Es nervt lediglich, täglich mit der Nase darauf gestoßen zu werden, dass man scheinbar irgendeinen gesellschaftlichen Plan nicht einhält. Aktuell studiere ich noch und das wird sich bis 2019 auch nicht ändern. Wer uns kennt weiß auch, dass wir generell nicht immer den traditionellen Weg wählen, welcher gesellschaftlich für gut befunden wurde…

The End…

Alles in allem möchte ich lediglich darauf aufmerksam machen: achtet ein bisschen auf eure „Small talk“ Fragen, gegebenenfalls kann es Personen unter Druck setzen oder verletzen! Und teilweise sind solche vermutlich allgemeinenThemen wirklich sensibel und auf Dauer nervig!

Ich für meinen Teil überlege mir nun, wie ich künftig auf solche Fragen reagieren kann… Habt ihr Ideen?

PS. Meinem Freund werden diese Fragen noch lange nicht so oft gestellt wie mir (und dabei geht es in erster Linie immer darum, wann ER mir einen Antrag macht)…

So, das waren meine Gedanken zum Montag und die damit neu eröffnete Kategorie „Story Time“! Habt einen tollen Start in die Woche!

Eure Selina

(Anbei einige Pärchenbilder, die meine liebe Freundin Isa in London von uns gemacht hat – danke dafür!)

London 6/2017
London 6/2017
London 6/2017
Köln 6/2017
London 6/2017
London 6/2017
London 6/2017
London 6/2017
London 6/2017

One thought on “Finally: Verlobung und Kinderplanung!

  1. Liebe Selina,
    ich finde dieses Thema unglaublich wichtig und danke dir es nochmal speziell angesprochen zu haben.
    Der derzeitige intime Heirats- und Verlobungs- Baby- oder was auch immer Trend (und diese Tatsachen in sozialen Netzwerken zu teilen) übt großen Druck aus. Diesem hast du heute mal Luft gemacht und mir gefällt diese Bewegung.
    Du hast (wie immer) treffende Worte gefunden und mich inspiriert. Vielen Dank dafür!

    Viele Küsse Marie

    Ps: Entschudlig, dass ich dir vielleicht auch dieses Gefühl gegeben habe..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.